E1: Hochspannung gegen den AFC

Die erste E von Altona 93 war zu Gast am Beckermannweg – ausgehend von den bisherigen Ergebnissen in der Gruppe eine absolut lösbare Aufgabe. Doch die AFC Deerns waren sofort hellwach und erzielten kurz nach dem Anstoß das 0:1. In der Folge bekam SCALA das Spiel besser unter Kontrolle und erspielte sich zahlreiche gute Chancen . Vor dem Tor fehlte aber die letzte Abgeklärtheit und in einigen Situationen das Quäntchen Glück.

 

Nach dem Wechsel erhöhten die Hausherrinnen den Druck und belohnten sich durch die Treffer von Silja und Jojo. Spiel gedreht! Aber auch Altona blieb bis zum Anpfiff gefährlich und hatte in einem offenen und ausgeglichenen Spiel, das ohne Weiteres 5:5 hätte ausgehen können, mehrere gute Möglichkeiten. Zum Glück hatte SCALA-TORFRAU Larissa erneut einen guten Tag erwischt und hielt, was zu halten war. So jubelten am Ende wieder die Blauen – glücklich, aber nicht unverdient. Und für beste Unterhaltung war wie gewohnt gesorgt.

Leave a Reply