F1 – 3. Platz beim Airport-Cup der Jungen

Ungewohnte Gegner für die F1: Beim Airport-Cup traten sie als einziges Mädchenteam im Turnier der Jungen an.

Gleich im Auftakt-Spiel gegen Scala F6 zeigten sich die Mädchen super motiviert. Gespielt wurde fast nur in der gegnerischen Hälfte. Und nach mehreren Torchancen, verwandelte Emilia eine Vorlage von Gwenni zum verdienten 1:0.

Beim zweiten Spiel gegen Weiß-Blau 63 mussten die Mädchen mehr kämpfen. Torwartin Rebecca wehrte einige Bälle ab. Luisa, Lahja und Kimberly waren stark in der Verteidigung. Nach einem Freistoß dann die Chance für uns: Sara knallte den Ball aufs Tor, es fehlten nur Zentimeter: Pfostentreffer.  Kurz danach ging Weiß-Blau in Führung. Die Mädchen gaben nicht auf. Sie erarbeiten sich mehrere Torchancen, aber es fehlte das Glück. Es blieb beim 0:1 – auch wenn ein Unentschieden mehr als verdient gewesen wäre.

Von diesem Dämpfer ließen sich die Mädchen nicht unterkriegen. Beim 3. Spiel gegen TuS Berne zeigten sie tolle Spielkombinationen. Eine Ecke von Greta führte zum Eigentor Bernes. Nur am Ende gab es noch eine gefährliche Situation vor unserem Tor. Dank einer großartigen Parade von Torwartin Luisa blieb es beim 1:0.

Bei der 4. Partie spielten die Mädchen gegen SC Bergstedt. Schon direkt nach dem Anstoß schoss Bergstedt das erste Tor. Die Mädchen ließen sich davon nicht irritieren und zeigten weiter großen Einsatz. Mit Erfolg: Emilia sorgte für den Ausgleich. Das Spiel verlief relativ ausgeglichen, aber kurz vor Ende dann noch ein unhaltbarer Distanz-Schuss von Bergstedt: 1:2.

Das letzte Spiel dann gegen Scala F7.  Die Mädchen gaben noch mal alles, spielten mehrere Torchancen heraus, doch es gelang kein Treffer mehr. Die beiden Teams trennten sich 0:0.

Während das Mädchenteam beim Turnierstart noch von einigen Gegnern belächelt wurde, war damit spätestens nach der Siegerehrung Schluss.  Die Mädchen holten sich den 3. Platz, hinter Weißblau 63 und Bergstedt.

Leave a Reply