Scala – Häbo FF 0:0

von Andre Karowski

SCALA machte in der 1. Halbzeit klar das Spiel.  Das Spiel fand sich weitgehend in der Hälfte von Häbo FF statt. Mit einer sehr soliden Abwehr Julia, Johanna Kimberly und Saskia konnten nahezu alle Angriffe sicher geklärt werden. Im Mittelfeld mit Elisa, Nele, Viktoria vermochten wir immer wieder die Bälle in die Tiefe des Sturms zu bringen und bei schwedischen Ballbesitz waren sie stets zugegen. Im Sturm rissen Emily und Lilly sowie Julika immer wieder Lücken und wir kamen zu zwei klaren Chancen, wovon eine Abseits gepfiffen wurde. Wie gesagt, trotz robust auftretende Gegnerinnen hatten wir eigentlich das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff. Als eine Spielerin der gegnerischen Mannschaft sich allerdings durch 3 SCALA Spielerinnen durchtankte und nicht konsequent gestört wurde, schoss sie aus ca. 14 Meter mittig unterhalb der Latte auf das Tor. Sarah reagierte allerdings blitzschnell und lenkte den Ball über das Tor.

Der sehr starke Wind und ein leicht abfallender Platz unterstützte uns sicherlich in der ersten Halbzeit, so dass das Fazit sicherlich so aussah, dass wir klare Vorteile hatten aber leider nicht die wenigen Chancen genutzt haben.

In der 2. Halbzeit verlief es dann anders herum. Habö drückte uns zunehmend in unsere Hälfte und wir hatten kaum noch Entlastungsangriffe. Mit Anny, Luisa, Josi, Johanna und Caro kamen im Verlaufe der Halbzeit frische Kräfte, denn die weiten Wege und das kämpferische Engagement hatte schon seiner ersten Spuren hinterlassen. Richtig gefährlich waren die Ecken der Gegnerinnen die hoch und weit in den Strafraum reinkamen. Das Eckenverhältnis war dann 7:1 für die Schwedinnen. Letztlich fehlte es aber auch Habö an der Fähigkeit aus ihren Angriffen etwas Verwertbares zu machen. Die zweite Halbzeit war dann nur noch von der puren Spannung geprägt, dass 0:0 zu halten. Und unsere Mädchen hielten Wort. Der erste Punkt ist im Sack und wir haben es nach dem ersten Spiel in der Hand die Play off A zu erreichen.

Im Anschluss hatten wir uns noch das Parallelspiel IFK Fjäras und Marin FC 2 angeschaut. Die Amerikanerinnen gewannen 3:2. Beide Mannschaften stark aber das ist  nicht unlösbar für unsere Mädchen.

Leave a Reply