Gothia Cup 2017 Tag 6

Von Lilly und Emily

Heute Morgen um 08:45 wurden wir geweckt. Total ermüdet gingen wir zum Frühstück. Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind auf den Schulhof gegangen. 2 Jungs aus Tanzania, die wir am Anfang der Wochen kennen gelernt haben, wollten ein Foto von unserer Mannschaft machen. Nachdem wir das Foto geschossen haben sind wir auch schon in die Bahn gegangen und sind bis zur Station Lisberg gefahren.

Dort waren wir im „Universeum“. Das Museum war ausgestattet mit 5 Etagen. Der größte Teil des Museums wurde besetzt mit einem Tropenaquarium. Auf einer Ebene konnte man Fitness-Übungen machen. Anschließend hatten wir 2,5 Stunden Freizeit und durften machen was wir wollen. Wir sollten uns in mind. 4er Gruppen einteilen. Die Mütter gingen shoppen und wir schauten uns Fußballspiele an. Um punkt 16:00 trafen wir uns mit unseren Trainer Tobias. Als wir alle zusammen waren gingen wir auch schon bis zum Stadion. Im Stadion angekommen war grade das Finale Jungs 12 Jahre einer afrikanischen Mannschaft gegen Nienstedten aus Hamburg. Die Afrikaner haben gewonnen.

Danach begann das Finale von KFV Bad Segeberg gegen die 1. Mannschaft von Marin FC. Wir feuerten aus ganzem Halse die Deutschen an. Die Segeberger waren deutlich stärker als die Amis. Am Ende entschied ein Elfmeterschießen über das Ergebnis. Die Anspannung war groß aber Bad Segeberg gewann mit einem 4:1. Viele Tränen flossen… Freudentränen…

Nach dem Finale fuhren wir mit der Bahn zur Schule. An der Schule angekommen, aßen wir Abendessen. Heute gab es Chicken Wings mit Kartoffelgratin. Danach spielten wir wieder Fußball und gingen spät Abends ins Bett.

Leave a Reply