20:0 Ecken aber 1:4 verloren?!?!

Wenn man als Trainer seiner Mannschaft trotz einer 4:1 Niederlage bescheinigen muss, fast alles richtig gemacht zu haben muss es ein kurioses Spiel gewesen sein..

Nach der unnötigen Niederlage gegen Nienstedten wollten wir das Spiel unbedingt gewinnen. So legten wir auch los. Wir spielten sehr gut zusammen und hatten gute Chancen im Minutentakt. Immer wieder spielten wir uns gut über rechts durch und die Bälle kamen immer gefährlich vors Tor. Doch außer 6 Eckbällen kam nichts zählbares raus. In der 20 Minuten kommt ETV das erste mal in unsere Hälfte doch Marit bekommt den Ball. Sie wirft den Ball zu Saskia, die spielt in die Mitte zu Julia, dort verlieren wir den Ball und es steht 1:0 für ETV. Man denkt sich so kann es gehen, aber das werden wir schon machen. Die nächsten 15 Minuten das selbe Bild.Wir kombinieren uns sehr gut nach vorne, erarbeiten uns Torchancen in hülle und vülle. In der 35. Minute kommt ETV das zweite Mal vor unser Tor und es steht 2:0.

In der Halbzeit waren wir trotzdem zuversichtlich das Spiel noch zu gewinnen, zu viele Torchancen haben wir uns erspielt, zu dominant waren unsere Mädchen. Es dauerte eine Weile und dann fiel auch das erste Tor für uns. Spätestens jetzt glaubten alle noch an den Sieg. Doch es ging genauso weiter. Wir hatten am Ende 20:0 Ecken für uns, doch ETV kommt genau 2 Mal in unsere Hälfte und erzielt noch einmal 2 Tore.

Am Ende stehen wir fassungslos vor einer 4:1 Niederlage obwohl wir durch ein sehr gutes Spiel eine Chancenplus von 30:4 Tormöglichkeiten hatten. Es bleibt nichts als weiter zu trainieren und zu versuchen, unsere Tormöglichkeiten konsequenter zu nutzen.

 

Leave a Reply