U17: Hohe Niederlage zum Abschluss

Zum letzten Punktspiel in der MC03 der B-Mädchen kam Ahrensburg an den Beckermannweg. Anpfiff war erst um 16 h, so dass Flutlichtatmosphäre herrschte. Das schien allerdings nur den Gegner zu inspirieren, der vor allem taktisch und technisch unseren Mädchen häufig einen Schritt voraus war. Die lange Verletztenliste und der Altersdurchschnitt unseres Teams machten sich in diesem Spiel doch bemerkbar. In den ersten Minuten gelangen noch einige ansehnlich Kombinationen, aber in der 6. Minute fiel bereits das 0:1. Beinahe hätte Jiniver nach Angriff über Lara P. und Finja ausgeglichen, schoss aber über das Tor (11.). Die nächsten Minuten hielten unsere Mädchen recht gut mit, aber als dann das 0:2 fiel (17.) , spürte man zunehmend ein wenig Unsicherheit bei SCALA. So gelang Ahrensburg noch vor der Pause das 0:3 (37.). Ein Aufbäumen nach der Halbzeit wurde vom Gegner durch das vierte Tor in der 42. im Keim erstickt, fast zwangsläufig fielen dann auch noch die Gegentore Nummer 5 bis 8. Eine gute Chance hatten wir noch durch Mara in der 73., als ein Schuss von Finja geblockt wurde und der Ball quer durch den 16er rollte, der Winkel wurde dadurch aber zu spitz für einen platzierten Torschuss.

Kämpferisch und läuferisch war die Leistung der Mannschaft wie immer tadellos, aber der Gegner war diesmal einfach eine Klasse besser, was man neidlos anerkennen musste. Aus 7 Spielen hat die U17 (die ja zu einem guten Teil auch noch U15 spielen dürfte) 2 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen geholt. Das ist in Anbetracht der vielen Verletzten ein gutes Ergebnis, zumal bei den beiden Unentschieden mehr drin war. Erwähnenswert außerdem, dass unsere Mädchen nicht wie andere Mannschaften aus der Staffel die Spiele gegen bekannt starke Gegner einfach abgesagt haben, sondern aus Spaß am Sport auch diese Partien gespielt und als Lernmöglichkeit genutzt haben. Respekt!

Die Winterpause kommt jetzt ganz gelegen, damit die Langzeitverletzten wieder zurückkommen können. Im Frühjahr kann dann mit frischen Kräften und Verstärkungen der Mannschaft (Tamara und Meike) wieder angegriffen werden.