U13 qualifiziert sich für Hallenmeisterschaft

D1 qualifiziert sich souverän mit 4 Punkten Vorsprung vor dem 3. Platzierten für die Hamburger Hallenmeisterschaft

Es ist geschafft. Die D1 der SCALA Mädchenfußballsparte zieht in die Endrunde der 6 besten Hallenmannschaften 2017/18 ein. In der letzten Hallenrunde am vergangenen Sonntag trafen wir auf Harksheide 1 D, Walddörfer 1 D sowie Wellingsbüttel 2 D. Mit zwei im Spielverlauf stets ungefährdeten Siegen und einem Unentschieden machten die Mädchen den Einzug klar. Damit geht die Staffel der letzten Monate zu Ende und die D1 erreichte mit einer hohen Konstanz in Sachen Einsatz,  Defensivarbeit und spielerischem Geschick den Platz 2.

Die D1 freut sich nun auf eine spannende Finalrunde, wo es darum geht, den neuen Hamburger Hallenmeister 2017/18 auszuspielen.

 

D1 nimmt beim stark besetztem Löwinnen Cup in Pinneberg teil

Der diesjährige vom VFL Pinneberg ausgerichtete Löwinnen Cup war mit einem ausgezeichneten Teilnehmerkreis bestückt. In unserer Gruppe hatten wir es mit den Gastgebern, HSV, Bramfeld und allen voran einem Team aus Magdeburg zu tun. Das Eröffnungsspiel des Turniers konnten wir gleich mit einem 1:0 für uns entscheiden. Mit viel Druck auf den Gegner fiel nach ca. 3 Minuten der Treffer. Mit einem Pass von Clara setzte sich Nele über rechts durch und schoss den Ball flach links unten ins Netz. Auch mit einer hohen Rotation bei den Spielerinnen wurden die Positionen gehalten und der Sieg sicher über die Zeit gebracht.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den HSV. Unsere Spielüberlegenheit konnten wir nicht in ausreichende Torchancen umsetzen und die wenigen erarbeiteten Chancen konnten nicht verwertet werden. Das Spiel blieb mit einem 0:0 leider torlos.

Im dritten Spiel mussten wir uns auf den späteren Sieger des Turniers, dem Magdeburger FFC einstellen, eine Mannschaft, die bereits in den ersten Spielen ihre Qualitäten unter Beweis stellte. Gegen diesen starken Gegner konnten wir uns keine richtige Torchance herausarbeiten, zeigten aber unsere Qualitäten in der Defensive. Die Abwehrarbeit ließ Magdeburg zur Verzweiflung bringen aber in der 7. Minute war es soweit. Ein Stellungsfehler in der Abwehr nutzte die aus meiner Sicht turnierstärkste Spielerin aus und brachte mit einem Alleingang auf unser Tor den Ball sicher im Netz unter. Weitere nennenswerte Chancen gab es im Anschluss nicht mehr. Schade, dass wir den verdienten Punkt nicht mitgenommen hatten.

Beim vierten und letzten Gruppenspiel konnten wir in der Tabelle nicht mehr viel erreichen, so dass wir gegen Bramfeld und später im anschließenden Spiel gegen HEBC (Spiel um Platz 5) möglichst viele Spielerinnen auf das Feld brachten. Beide Spiele entschieden die Gegner für sich.

Unsere Mädchen erreichten mit  einer insgesamt guten Leistung den Tabellenplatz 6 bei einem gut organisiertem Turnier vom VFL Pinnerberg; vielen Dank dafür!

Andre Karowski