E1 erreicht Endrunde der Hallenmeisterschaft

Es war angerichtet zum großen Finale in der Hallenstaffel. Am letzten Spieltag in der heimischen Halle an der Tangstedter Landstraße warteten auf die E1 mit dem HSV und Wellingsbüttel noch zwei schwere Brocken. Angesichts der brutalen Tabellensituation an der Spitze würden wahrscheinlich nur die maximal möglichen zwölf Punkte zum Erreichen der Endrunde der sechs besten Hallenteams Hamburgs reichen. Na, das konnte ja heiter werden …

Schon der erste Gegner war nicht ungefährlich: Die Zweite von Condor trat mit der Empfehlung von mehr als 30 Punkten an. Doch die SCALA-Mädchen dominierten die Partie mit gutem Zweikampfverhalten und geglückten Kombinationen – und schossen ein ungefährdetes 4:0 heraus. Toller Start!

Gegen Wellingsbüttel verlief das Spiel lange ausgeglichen und unsere befreundeten Rivalinnen aus dem Alstertal zwangen Torfrau Luisa zu einigen Paraden, bevor der SCALA-Express so richtig ins Rollen kam. Zwei Tore kurz nacheinander sorgten für ein beruhigendes 2:0, das auch beim Abpfiff noch Bestand hatte.

Jetzt das Endspiel gegen den HSV, der in seiner Partie zuvor gegen Condor noch mit der Schlusssirene das 2:1 erzielt hatte. Dadurch blieb es dabei: SCALA musste es selber richten und gewinnen, um in der Tabelle vorbeizuziehen. Zunächst gelang es, den Gegner vom Tor fernzuhalten,  bevor Jojo den entscheidenden Angriff über rechts initiierte, sich schön durchsetzte und scharf in die Mitte flankte, wo Frieda souverän vollstreckte. Danach großer Kampf bis zum Abpfiff – und der Rest war Jubel. Sensationell!

Schließlich die vielleicht schwierigste Übung: Würde das Team nach dem gewonnenen Spitzenspiel dieses Mal die Spannung halten können? Zu lebhaft waren noch die Erinnerungen an die Partien gegen Rahlstedt und Bergedorf, die jeweils nach Siegen in Schlüsselspielen torlos remis endeten. Aber gegen Paloma brannte nichts an. Der Ball lief ruhig durch die eigenen Reihen und am Ende stand es 5:0.

Das war eine ganz starke Leistung! Nach der D1 ist nun also auch die E1 im Finale um die Hamburger Hallenmeisterschaft dabei. Leons Mädels kamen ungeschlagen mit nur zwei Gegentoren in 22 Spielen durch die Runde und freuen sich nun auf das Finalturnier am kommenden Wochenende.