U15 gewinnt bei HEBC

Hauptsache 3 Punkte. Das muss das Fazit von dem Spiel unserer C-Juniorinnen gegen HEBC sein.

Schlechter konnten die Voraussetzungen nicht sein. Trotz strahlender Sonne und heißen Temperaturen hatten wir nur 10 Mädchen zur Verfügung und eine hätte mit ihrer Erkältung eigentlich nicht spielen sollen. Auch von den anderen Mannschaften konnten wir keine Unterstützung erwarten, da uch unsere U17 und U13 zur selben Zeit spielten.

Der Schlachtplan war also klar: Hinten rein stellen und über schnelle Kontor versuchen ein Tor zu erzielen. Hierfür stellten wir ein wenig um und ließen Nelly zum ersten Mal im Sturm ran. Unser Konzept ging auch gut auf und Nelly lief 2 Mal allein auf das Tor von HEBC zu, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Danach wurde es mehr und mehr ein grausames Spiel. Wir wollten nicht wirklich und HEBC konnte nicht wirklich. Irgendwie gelang es dann Anneke aber trotzdem uns mit ihrem ersten Saisontor mit 1:0 in Führung zu bringen. Doch noch vor der Pause verwandelte HEBC einen Freistoß aus 18 Metern direkt unter die Latte. Somit ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Die 2. Halbzeit fing dann wieder mit einigen Kontern von uns an, doch leider konnte Nelly den Ball im 1 gegen 1 mit der Torhüterin nicht im Tor unterbringen. Dies klappte dann aber im gefühlt 10. Anlauf und endlich konnten wir mit 2:1 in Führung gehen, denn die Kraft ließ mehr und mehr nach und HEBC kam besser ins Spiel. 9 Minuten vor Schluss sorgte dann erneut Nelly für die Vorentscheidung und schloß einen Kontor zum 3:1 erfolgreich ab.

Fazit: Im Vergleich zum Spiel gegen Wellingsbüttel ein relativ schlechtes Spiel und wir sind sehr glücklich, unter diesen Voraussetzungen 3 Punkte mitgenommen zu haben. Bereits am Mittwoch geht es nun weiter gegen die starken Mädels von Halstenbek-Rellingen.

Für uns spielten: Marit, Sarah, Julia, Saskia, Luisa, Emily, Victoria, Anneke, Lilly und Nelly