E1 gewinnt den Löwinnen-Cup

Am Freitag auf dem Heinrich Traun hatten sie noch ein offizielles Abschiedsfoto mit allen gewonnenen Trophäen einer an Erfolgen reichen Saison gemacht. Doch zwei Tage später war die Aufnahme schon nicht mehr aktuell, denn eigentlich müsste der Löwinnen-Cup nachträglich per Photoshop ins Bild montiert werden.
Nach dem dritten Platz bei der Hamburger Hallenmeisterschaft, Turniersiegen beim SCVM, dem Dento Cup, in Worpswede sowie dem souveränen Gewinn der Staffelmeisterschaft legten die Mädels von Karsten beim wie gewohnt fantastisch organisierten Sommerturnier des VfL Pinneberg einen beeindruckenden Durchmarsch hin. Bei fünf ungefährdeten Siegen begeisterte die SCALA-E1 mit dominantem Ballbesitzfußball und schön herausgespielten Toren.
In der „Todesgruppe“ mit den E1- Teams des Hamburger Meisters ETV Kickbees, von Komet Blankenese und Kickers Halstenbek behauptete sich SCALA souverän ohne Verlustpunkt und Gegentor, was für sich genommen schon sensationell gut war. Doch es ging noch besser: Gegen das druckvolle SCALA-Aufbauspiel fand auch Condor im Halbfinale kein Mittel und im Endspiel musste sich Kickers Halstenbek, das im zweiten Halbfinale den TSC Wellingsbüttel im 9-Meter-Schießen ausgeschaltet hatte, erneut klar geschlagen geben.
Es ist irgendwie schade, dass die Saison schon zu Ende ist, denn die U11 hatte gerade so richtig Fahrt aufgenommen und war zuletzt von einem Erfolg zum nächsten geeilt. Aber jetzt heißt es wieder einmal Abschied nehmen. Die 2007er stürmen nach der Sommerpause als D1 das 9er-Feld, während die 2008er und 2009er weiterhin die E-Jugend rocken werden. Zumindest sind die Voraussetzungen dafür denkbar günstig, denn Karsten, der die Jüngeren weiter betreuen wird, hat jetzt endlich seinen eigenen Thermobecher. Und ausreichend Kaffee für den Trainer ist ja bekanntlich mindestens die halbe Miete.