E1 weiter auf Erfolgskurs

Frühes Aufstehen war angesagt – das Auswärtsspiel bei Komet Blankeneses 2.E-Mädchen wurde auf die für Nord-Hamburger Verhältnisse nachtschlafende Zeit von 9 Uhr angesetzt. 

So gestaltete sich der Beginn des wie immer gespannt erwarteten Duells zwischen Scala und den Komädchen eher müde. Die Blankeneser Mädchen standen sehr defensiv, und die Scala Mädchen fanden zunächst kein Durchkommen. Scala kombinierte sich zwar ansehnlich durch die Reihen, fand aber nur selten den Abschluss. Und wenn der Ball mal Richtung Blankeneser Tor durchkam, parierte die starke braun-weiße Torfrau. Doch irgendwann konnte Ella sich durchwursteln und zum 1:0 für Scala einnetzen. Nun probierte Scala etwas mehr, doch die Torfrau des Gegners hielt auch Lahjas strammen Schuss, indem sie diesen aus der Ecke fischte. Die Scala-Mädels fanden in der ersten Halbzeit kaum einen Weg durch die Abwehrreihen von Blankenese, gerade durch die Mitte war kaum ein Durchkommen. Das 2:0 fiel dann auch irgendwie überraschend durch einen seitlichen Freistoß von Sara. 

Zur Halbzeit wechselte der Trainer wie in den vorherigen Spielen die Torfrau – für Rebecca sollte nun Stina den Kasten sauber halten, unterstützt durch die Abwehrreihe um Rebecca und Riley. Um dieses Spiel in etwas sichere Fahrwasser zu bekommen, musste Scala nun mehr Dampf machen. Die Komädchen hatten bereits in der ersten Halbzeit gezeigt, dass sie hinten durchaus geschlossen standen, zudem kamen sie mit schnellen Aktionen immer wieder gefährlich nach vorne. Doch Scala versuchte nun mehr, sich über außen nach vorne zu kombinieren – und das klappte: Sarah setzte sich schön außen durch und brachte den Ball mittig vor das Tor, wo Milli goldrichtig stand – 3:0! Nun lief es für Scala; Lahja brachte einen hohen Ball gefährlich Richtung Tor, die Torfrau wehrt ab, aber wieder stand Milli richtig: 4:0. Doch Blankenese setzt sich immer wieder gut durch, dann wurde es sofort gefährlich, und so fiel auch schon das Gegentor durch Mithilfe der Scala-Spielerinnen; ein Eigentor führte zum 4:1. Scala kam trotzdem immer wieder gut nach vorn, scheiterte aber weiterhin regelmäßig an der starken Blankeneser Torfrau. Hinten lief es für die Mädchen gut: Stina spielte als Torfrau ruhig nach außen raus, und Riley und Rebecca ließen kaum noch ein Komädchen in Tornähe. Und dann konnte Scala auch vorne nochmal Akzente setzen: Einen Freistoß verwandelt Maja sehenswert zum 5:1! Anschließend lässt Hannah einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe sehen; laut fussball.de war noch ein Komädchen zum Eigentor dran, die Scala-Anhängerschaft hat aber Hannah als Torschützin zum 6:1 erkoren. Und weil es gerade so gut lief, versuchte es Hannah gleich weiter mit den Schüssen auf das Tor: Die Torhüterin konnte Hannahs Schuss zunächst abwehren, doch der Nachschuss war dann drin: 7:1! 

Hiernach passierte nicht mehr viel, und mit dem Abpfiff stand nun in der Liga der zweite 7:1-Sieg auf dem Papier. Die Scala-Mädchen sind also eingespielt – es steht allerdings am nächsten Samstag auch das Spitzenspiel der Staffel gegen die 1. E-Mädchen von Victoria an, die mit ebenfalls sechs Punkten auf Platz 2 der Tabelle stehen. Wollen wir hoffen, dass unser Trainer Karsten neben seinem Kaffeebecher auch seine Brille dabei hat, damit er nicht wieder Schienbeinschoner mit Trainingsjacken verwechselt – aber vielleicht war es heute auch einfach zu früh 😉