E 1 gewinnt Spitzenspiel

Es stand das Spitzenspiel der Staffel an: Die 1. E-Mädchen von Scala freuten sich auf den Tabellenzweiten, die 1. E-Mädchen von Victoria. Trainer der Scala-Mädels war diesmal ein alter Bekannter – Leon durfte die Mädels coachen, da Karsten verhindert war. 

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, die Mädchen von Victoria versuchten von Beginn an, ein Auswärtstor zu erzielen. Die Scala-Mädchen hielten dagegen, waren aber sichtlich irritiert über den starken Anfang der Gegnerinnen. Vieles lief anfangs nicht so wie gewohnt, da der Gegner sofort zum Ball ging, sehr flink war und kontaktfreudig jeden Zweikampf annahm. So verloren unsere Mädchen zunächst etwas die Ordnung, sie versuchten aber dennoch, immer wieder gefährliche Akzente zu setzen. Ein Schuss von Maja ging knapp vorbei, bevor sich Greta schön durchsetzte und zum 1:0 einnetzte. Dieses Tor beruhigte aber die Scala-Anhängerschaft nur wenig, blieb es doch weiterhin ein sehr kämpferisches Spiel mit einige Ballverlusten auf beiden Seiten. Victoria kam immer wieder gefährlich nach vorn, doch Luisa im Tor hielt sicher. Die Abwehr um Riley, Rebecca und Sara hatte dieses Spiel tatsächlich alle Hände – oder besser Füße – voll zu tun! Es ging hin- und her auf dem Feld, Scala versuchte es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze: Der Schuss von Stina ging aber leider nur ans Außennetz. So ging es mit einem 1:0 in die Pause. 

In der Halbzeitpause schien Leon eine gute Ansprache gehalten zu haben; nicht, dass das Scala-Spiel in der ersten Halbzeit nicht gut war, doch in der zweiten Halbzeit gingen unsere Mädels noch konzentrierter zu Werke und gaben nochmals etwas mehr Gas. Dies wurde dann auch belohnt: Einen Schuss von Lahja konnte die starke Vitoria-Torfrau noch abwehren, doch Luisa zimmerte den Nachschuss unter die Latte. Victoria aber steckte nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer, ein hoher Ball wurde von Maja, die für die zweite Halbzeit ins Tor gewechselt war, jedoch sicher gehalten. Einen Freistoss zirkelte Lahja dann zum 3:0 ins Eck, so dass die Scala-Mädels nun endlich etwas ruhiger zu Werke gehen konnten. Trotzdem ergaben sich immer wieder Chancen: Finia setzte sich gut außen durch, doch ihre Hereingabe fand keinen Abnehmer; und auch unser „Duracell-Hase“ Sara, die in diesem Spiel wirklich vorne und hinten durch die generischen Reihen wirbelte, kombinierte sich wiederholt bis zum Victoria-Strafraum, doch ihre Schüsse konnten von der Torhüterin abgewehrt werden.  

So blieb es zum Abpfiff bei einem guten 3:0 Heimsieg. Die 1.E-Mädchen von Victoria waren ein starker Gegner und haben unsere Scala-Mädchen ordentlich gefordert! Am nächsten Wochenende erwarten die Mädchen die zweite Mannschaft von Victoria, bevor es noch eine Woche später in den Pokal-Kracher gegen die 1.E-Mädchen vom Hamburger TB geht – wofür das heutige Spiel sicherlich aber schonmal eine ganz gute Vorbereitung war. Für heute bleibt festzuhalten, dass die Scala-Mädchen auch mit Leon als Trainer ihre Serie fortführen konnten :o)