D1 gewinnt Krimi bei den Kickbees

In der hart umkämpften Staffel MD02 stand für die D1 das schwere Auswärtsspiel bei den Kickbees an. Die D2-Mädchen des ETV sind ein reines 2007er Team, haben aber dennoch nicht nur spielerisch, sondern auch körperlich starke Spielerinnen in ihren Reihen. In der Vorsaison hatten sie als E1 die Hamburger Meisterschaft geholt. Eine anspruchsvolle Aufgabe für die U13 von Tobias und Sven, die sie aber mit Geschick und Glück erfolgreich meisterte.


Die erste Viertelstunde an der Bundesstraße war total ausgeglichen, beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und kamen kaum in Tornähe. Doch dann übernahm SCALA das Kommando, presste die Bienen hinten rein und erspielte sich kurz vor der Pause Chancen im Minutentakt – darunter auch einige „hundertprozentige“. Allein der Kickbees-Kasten schien wie vernagelt. Erst unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang die mittlerweile hoch verdiente Führung durch einen ruhenden Ball. Amina zirkelte den Freistoß sehenswert ins lange Eck. Applaus für eine beeindruckende erste Hälfte!


Nach dem Wechsel ein anderes Bild. Die Eimsbüttlerinnen schienen noch mehr im Tank zu haben und erkämpften sich ein Übergewicht in der Zentrale. Dadurch erhöhte sich der Druck auf die SCALA-Defensive, die zwar einige Abschlüsse zulassen musste, die unablässig anrennenden Gegnerinnen  in den meisten Situationen aber gut vom Tor fernhielt. Schnelle Gegenangriffe brachten immer wieder Entlastung, sorgten jedoch kaum noch für wirkliche Torgefahr. Über den Ausgleich hätte sich bei den Blauen letztlich niemand beschweren können, doch sie brachten die Führung  mit einer tollen kämpferischen Leistung über die Zeit und verbesserten sich in der Tabelle auf einen guten dritten Platz.
Am letzten Spieltag Anfang November geht es gegen die D1 von Vicky, die mit einem 5:0 gegen Altona ein erstes Ausrufezeichen gesetzt hat. Doch zuvor steht für SCALA am kommenden Sonntag ein schweres Pokalspiel bei Duwo 08 auf dem Programm.