Kurze 3. Hallenrunde der E1

Da Bergedorf kurzfristig nicht zur 3. Runde angetreten war, stand für die 1.E-Mädchen ein kurzes Turnier an – zum Glück hatten sich die Mädchen von Rahlstedt und Condor auf den Weg nach Langenhorn gemacht, so dass zum Nachmittag des 2. Advents doch noch schöner Mädchenfußball geschaut werden konnte! 

Der erste Gegner dieses Nachmittags hieß Rahlstedt. Dessen Mädchen legten sofort los wie die Feuerwehr und drängten die Scala-Mädchen zunächst tief in die eigene Hälfte. Diese waren etwas überrumpelt und spielten zu Beginn auch einige gefährliche Pässe. Doch ziemlich schnell hatten sich die Mädels wieder gefangen und zudem an den sehr rutschigen Hallenboden gewöhnt (und der Gegner muss ja schließlich auf dem gleichen Geläuf spielen ;o)), so dass sich immer mehr Scala-Chancen entwickelten. Allein ein Tor wollte noch nicht fallen, auf dem rutschigen Boden bekamen viele Bälle nicht genügend Druck. Zudem scheiterten die Mädchen wiederholt an der starken Rahlstedter Torhüterin. Auf der Gegenseite hatte Maja als unsere Torfrau aber kaum etwas zu tun, da sich das Spiel nun vorwiegend in der Rahlstedter Hälfte abspielte. Und dann fiel auch das erste Tor: Luisa setzte sich schön außen durch, ihren Schuss konnte die Torfrau nicht wirklich abwehren, Greta steht goldrichtig und schiebt ein. Nun legten die Mädels nach – zweimal legte Greta vor auf Luisa, die zunächst zum 2:0 und anschließend zum 3:0-Endstand trifft. 

Nach kurzer Trinkpause für die Scala-Mädchen traten die 2.E-Mädchen von Condor zum Hallenduell an. Die Scala-Mädels waren nun von Beginn an wacher und machten sofort Druck – dieser führte zu einem Eigentor von Condor zum 1:0. Weiter kombinierten sich Sara, Milli, Lahja und Riley schön durch die Halle, es entstanden immer wieder gute Chancen. Milli nahm der Torfrau von Condor schließlich einfach den Ball ab und erhöhte damit zum 2:0. Anschließend fasste sich Riley mal ein Herz und erhöhte mit einem Traumtor von der Mittellinie sehenswert zum 3:0! Da wie schon gewohnt die Abwehr um Rebecca konzentriert agierte, hatte Maja auch in diesem Spiel kaum etwas zu tun; es blieb dann beim 3:0-Endstand wie im ersten Spiel. 

Anschließend wurde das Turnier in freundschaftlicher Verbundenheit ohne Schiedsrichter wiederholt, damit sich auch für alle die Anreise lohnte. Die beiden „Freundschaftsspiele“ der Scala-Mädchen gingen übrigens ebenfalls 3:0 aus… 

Die 1.E-Mädchen von Scala können somit ohne Punktverlust und Gegentor einigermaßen ruhig in die Weihnachts- und Jahreswechselpause gehen, bevor es am 20.01.2019 mit einem ebenso kurzen Turnier mit nur zwei Gegnern weiter geht – davon ist einer allerdings die 1.E von Condor, dessen Mädchen ganz oben in der Tabelle mit dabei sind!