Wichtige 3 Punkte mit einer geschlossen Mannschaftsleistung für die U15

Bei besten Bedingungen, es war kühl und trocken, stand am Samstag ein Heimspiel gegen die Gäste aus Pinneberg an. Optimale Voraussetzungen für ein Verbandsligaspiel. Unser Kader war leider sehr ausgedünnt, gerade einmal 12 Mädchen hatten wir mit Mühe am Start.
Mit einer defensiv ausgerichteten Aufstellung wollten wir in das Spiel starten und das gelang uns auch ziemlich gut. Während der gesamten ersten Hälfte ließen wir nur eine Torchance zu, diese war aber nicht wirklich zwingend. Nach vorne entwickelte sich ein gutes Spiel, bei denen wir mit einigen Kombinationen Angriffe über unsere Flügelstürmerinnen Nelly und Charlotte starteten. Zu dem konnten Josi und Emily einige Male unsere Stürmerin Lilly in Szene setzen. Insgesamt ergaben sich mindestens fünf bis sechs zum Teil sehr gute Torchancen. In der 29. Minute kurbelte Nele dann das Spiel im Mittelfeld an und spielte Charlotte mit einem traumhaften Schnittstellenpass durch die Abwehrreihen von Pinneberg  an. Charlotte, von rechts kommend, reagierte blitzschnell, lief alleine auf die Torhüterin von Pinneberg zu und schob den Ball links unten in die Ecke. 1:0!, endlich. Leider hatten wir in der guten Phase der ersten Halbzeit es versäumt, das zweite oder dritte Tore nachzulegen.
In der zweiten Halbzeit hatten wir dann den Faden und die Ordnung etwas verloren. Während wir in der ersten Halbzeit, trotz defensiver Ausrichtung, spielbestimmend waren, drehte sich das Bild komplett. Pinneberg setzte uns die gesamte 2. Halbzeit zunehmend unter Druck und unsere Abwehr um Anneke, Caro, Sarah und später Johanna sowie unsere zwei 6’er Nele und Victoria hatte alle Hände voll zu tun. Der Gegner aus Pinneberg hatte bestimmt 7 oder 8 Ecken, die in kurzen Abständen in unseren Strafraum gefeuert wurden. Zu erwähnen sei fairerweise noch, dass wir mit einer Schiedsrichterentscheidung wohl letztendlich etwas Glück gehabt haben.
Festzuhalten bleibt aber, dass trotz des Drucks von Pinneberg unsere Torhüterin Marit auch in der zweiten Halbzeit nur wenige gefährliche Schüsse auf das Tor bekam. In Summe eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung, sodass wir wichtige drei Punkte mitnehmen konnten.