U13: Glatter Heimsieg gegen Welle

Am zweiten Spieltag in der starken Staffel holte die U13 den ersten Dreier. Beim Heimspiel gegen Wellingsbüttel am Beckermannweg fand das Team von Tobias und Sven zwar nicht so gut ins Spiel wie noch am vergangenen Wochenende beim HSV, dafür stimmte dieses Mal zumindest das Ergebnis.

Der Lokalrivale aus dem Alstertal war in chicen goldenen Trikots aufgelaufen,  für die spielerischen Glanzlichter in einer insgesamt relativ zerfahrenen Partie waren allerdings die  SCALA-Mädels zuständig. Nach einem sehenswerten Flankenlauf über links brachte Sophia den Ball gefährlich in den Strafraum , wo ihn Emma im Nachsetzen über die Torlinie stocherte. Doch die relativ frühe Führung brachte nicht die erhoffte Ruhe ins Aufbauspiel der Blauen. Oft stimmte nach gefälligen Ansätzen die Abstimmung bei den entscheidenden letzten Bällen nicht. 

Dafür räumte die SCALA-Abwehr zuverlässig alles ab und blockte fast alle Torschussversuche, so dass die Keeperinnen Adele und in der zweiten Halbzeit Julia nur wenig gefordert waren. Das zweite Tor fiel nach der Pause und sollte die Partie endgültig entscheiden: Juli hebelte die gesamte Welli-Verteidigung mit einem wunderbaren Steilpass auf Frieda aus, die überlegt vollstreckte und wenige Minuten später mit einem Distanzschuss die Latte traf. Larissa knallte das Leder noch an den Pfosten – und so blieb es am Ende beim verdienten und ungefährdeten 2:0.

Der Sieg beschert den SCALA- Mädels – dies  eine schöne Momentaufnahme – den dritten Platz in der äußerst stark besetzten Meisterstaffel. Doch es warten noch einige großkalibrige Gegnerinnen. Am 27. April steht zunächst die Auswärtsfahrt nach Altona auf dem Programm, wo die D1 erstmals Bekanntschaft mit der neuen Mega- Anlage an der Baurstraße machen darf.