D1: Starkes 2:0 in Altona

Bei herrlichem Frühlingswetter stand für die U13 das Auswärtsspiel bei Altona 93 auf dem Programm. Die neue Anlage an der Autobahn mit vier bereits fertiggestellten Kunstrasenplätzen bedeutet für Altonas Jugendarbeit einen massiven Sprung nach vorne, aber auch die SCALA- Mädels profitierten von dem vertrauten Belag. Sehr lebhaft sind noch die Erinnerungen an beschwerliche Grand-Schlachten auf den rund ums Krankenhaus verstreuten Spielstätten.

Leicht sollten es die AFC Deerns den Blauen aber auch dieses Mal nicht machen. Die erste Herausforderung bestand darin, den richtigen Platz auf dem riesigen Gelände zu identifizieren. Dies gelang – und auch sonst war Tobis Truppe von der ersten Minute an hellwach. Das war aber auch nötig, denn die Partie war zunächst sehr ausgeglichen, Altona stand kompakt in der Defensive und wurde nach vorne immer wieder gefährlich. Die Mädchen in den Ringelshirts hatten sogar die erste richtig gute Chance, doch der Ball schlug an den langen Außenpfosten. Puh, das war knapp!

Nach diesem Warnschuss übernahm SCALA das Kommando. Bei Torfrau Adele beginnend suchten die Alstertalerinnen immer eine spielerische Lösung und trugen einige sehr schön aufgebaute Angriffszüge vor. Dabei fanden sie aber zunächst ihren Meister in Altonas gut aufgelegter Torfrau, die immer wieder richtig stand und Bälle aus dem Winkel kratzte. Bis sich Jojo ein Herz nahm und mit einen sensationellen Distanzschuss kurz vor dem Halbzeitpfiff für die mittlerweile hoch verdiente Pausenführung sorgte.

Auch nach dem Wechsel blieb SCALA am Drücker. Zunächst ließ Emma ihre Gegenspielerin stehen und schoss aus halblinker Distanz ein. War das schon die Entscheidung? Das intensive Spiel unter der warmen Frühlingssonne forderte seinen Tribut und so taten sich im Mittelfeld zunehmend Lücken auf. Dadurch ergaben sich für die Gäste noch mehrere zum Teil sehr gute Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Altona kam nur noch sporadisch in Tornähe und so stand am Ende ein ungefährdetes und überzeugendes 2:0.

Als Belohnung katapultiert der Auswärtssieg die SCALA-Mädels vorübergehend auf einen fantastischen 2. Platz in der Meisterstaffel, nur Walddörfer kann im Nachholspiel noch vorbeiziehen. Am nächsten Spieltag wartet der verlustpunktfreie Tabellenführer ETV Kickbees, gespickt mit Auswahlspielerinnen und das Maß aller Dinge in der U13. Die D1 von SCALA zeigt sich in ihrer jüngsten Form gut gewappnet, geht aber am kommenden Wochenende trotzdem als krasser Außenseiter in das Spitzenspiel am Beckermannweg.