c1-niendorf

C1 verliert gegen den hsv

Bei typischen Hamburger Schietwetter stand für unsere C-Mädchen das Heimspiel gegen den hsv an. Dieses Mal durfte sich der Trainer, aber natürlich auch die Mannschaft über einen sehr großen Kader freuen, Unterstützung gab es dankenswerterweise gleich vier Mal aus der D! Narine, Jojo, Finni und Lucie halfen aus und drückten dem Spiel ihren Stempel auf.

Der hsv war bis jetzt ähnlich durch die Saison gekommen wie wir, überzeugte rein von den Ergebnissen nicht immer. Trotzdem war uns klar, einen Gegner wie den hsv darf man nicht unterschätzen. Und so ging es dann auch ins Spiel hinein. Nach den etwas unruhigen Anfangsminuten entwickelte sich das Spiel zu einem sehr ausgeglichenen Schlagabtausch. Die ersten 30 Minuten kamen der hsv zu guten Gelegenheiten, die aber entweder stark von Sarah gehalten wurden, oder von der bärenstarken Innenverteidigung um Alina und Larissa vereitelt wurden. Auch die SCALA Mädels waren gut drauf, spielten sich oft schön über die Seiten durch, einzig beim letzten Pass fehlte die Konzentration.

Dann kam die 31 Spielminute. Nach einer Klasse Kombination muss Lola im Angriff eigentlich nur noch den Ball ins Tor schießen, leider verspringt ihr der Ball, Chance vertan. Im Gegenzug der erste Fehler der starken Innenverteidigung, prompt genutzt von der starken hsv Angreiferin – 0:1. Ärgerlich, vor allem so kurz vor der Pause. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Auf unserer linken Seite setzte sich der hsv abermals durch, eine hohe Flanke wurde immer länger und länger, landete am Innenpfosten und kullerte von da ins Tor. Pause. 0:2. Absolut unnötig.

In der Pause wurden dann die Probleme angesprochen, die Mannschaft kam Klasse aus der Kabine und dann mischte der Schiri auch noch mit. Nach einem langen Ball vom hsv, klärt Jojo den Ball mit dem Oberschenkel, nur der Schiri hatte eine Hand gesehen… Elfmeter. Auch seine Erklärungsversuche waren eher fragwürdig, aber am Ende ist es eben eine Entscheidung die man hinnehmen muss. Die Stürmerin ließ sich das Geschenk nicht nehmen – 0:3. Sehr bitter, denn so wurde ein Aufbäumen natürlich nochmal schwieriger.

Doch die Moral der SCALA Mädchen war wieder Mal wahnsinnig gut. Juli kämpfte um jeden Ball, Narine spielte die hsv Verteidigung schwindelig, Lola und Anny machten über die Flügel Druck, hinten standen wir sicher, auch die eingewechselten Anouk, Paulina und Finni machten das stark. Nur das Tor wollte nicht fallen… Am Ende waren Chancen für 6 Tore da, anstatt zumindest eins zu machen, bekommen wir das 0:4 nach einem Konter.

Schwierig das Spiel in Worte zu fassen, man darf nie 0:4 verlieren, am Ende kann es gerne 6:6 ausgehen. Glückwunsch an den hsv, Kopf hoch an unsere Mädels! Es waren wieder viele gute Ansätze zu sehen, spielerisch war das zum Teil richtig stark. Jetzt gilt es nach den Ferien weiter Gas zu geben um sich am Ende dann auch mit Toren und Punkten zu belohnen!